Wasserproben bitte erst wieder ab Mai 2018 zur Untersuchung zusenden

 

Wir sind in unserer analytischen „Winterphase“, in der keine Brunnenwasseruntersuchungen durchgeführt werden. Die Wintermonate nutzen wir dazu, die im Sommer gewonnenen Untersuchungsergebnisse auszuwerten, unserer Informationsmaterial zu erneuern und neue Infoflyer sowie Plakate zu erstellen. Im Mai 2018 beginnt dann wieder unsere analytische Arbeit im Labor und Proben können zur Untersuchung zugesandt werden.

Zuschicken von Wasserproben per Post

In welchen Zeitraum untersuchen wir Brunnenwasser?

Wir führen Brunnenwasseruntersuchungen nur in den Sommermonaten vom 2. Mai bis 15. Oktober durch. Die Wintermonate nutzen wir dazu, die im Sommer gewonnenen Untersuchungsergebnisse auszuwerten, unserer Informationsmaterial zu erneuern und neue Infoflyer sowie Plakate zu erstellen.

Aus welchen Regionen untersuchen wir Brunnenwasser?

Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die Brunnenwasseruntersuchungen im Rahmen der Aufdeckung von Belastungen im Grundwasser durchführt. Unser Arbeitsgebiet sind alle Flusseinzugsgebiete, die in die Nord- und Ostsee münden. Hier erstellen wir Studien über die Belastungen des Grundwassers.

 

In einigen Regionen in Baden-Württemberg und Bayern führen wir keine Untersuchungen von Brunnenwasser durch, da das Wasser dort über die Donau in das Schwarze Meer, und nicht in die Nord- oder Ostsee gelangt. Aus diesem Grund bitte keine Wasserproben aus dem Donaueinzugsgebiet zusenden.

Welches Analysepaket soll ich wählen?

Wir bieten verschiedene Analysepakete für Brunnenwasser an, die Sie hier einsehen können. Je nachdem, wofür Sie ihr Wasser nutzen, könnten unterschiedliche Analysen sinnvoll für Sie sein.

Unsere Empfehlungen können Sie hier nachlesen.

Wie versendet man die Probe?

Abfüllen einer Wasserprobe

  • Besonders geeignet zur Probenahme und Transport sind neu geöffnete 0,5 l Mineralwasserflaschen aus Kunststoff.
  • Um ein aussagefähiges Ergebnis zu bekommen, lassen Sie das Brunnenwasser vor dem Abfüllen so lange laufen, bis von der Pumpe frisches Grundwasser gefördert wird.
  • Mineralwasser aus der Flasche ausgießen, mehrmals mit dem Brunnenwasser spülen und dann auffüllen.
  • Deckel von innen nicht berühren.
  • Gefäße sollten bis 1 cm unter den Rand befüllt sein.
  • Am besten befüllen Sie die Probe erst am Tag des Versands.

Auftragsformular ausfüllen (beachten Sie bitte, dass wir erst wieder ab Mai 2018 Brunnenwasserproben untersuchen)

Füllen Sie das Auftragsformular bitte vollständig aus. Sie können es über den Button aufrufen, am Bildschirm ausfüllen und dann ausdrucken. Sollte Ihnen kein Drucker zur Verfügung stehen, notieren Sie bitte ihre Adresse, Telefonnummer für evtl. Nachfragen und welches Untersuchungspaket (siehe Preisliste) Sie wünschen.

Verpacken der Probe

  • Es muss kein neuer Karton sein - es tun auch Verpackungen von Geräten oder gebrauchte Kartons. Wir empfehlen Ihnen flache Kartons, in die Sie die Flasche legen können.
  • Flasche mit Zeitungspapier oder anderem Verpackungsmaterial umwickeln und flach in den Karton legen.
  • Mit Zeitungspapier Hohlräume im Karton ausstopfen.
  • Mit Paketband den Karton verschließen.
  • Einen vorbereiteten Paketaufkleber können Sie mit den Button aufrufen, am Computer ausfüllen und dann ausdrucken. Sie können auch einen normalen Aufkleber von der Post verwenden und an uns adressieren:                                      VSR-Gewässerschutz, Egmondstr. 5, 47608 Geldern

Wie verschicke ich eine Probe?

Damit die Probe uns zügig erreicht, senden Sie diese bitte als Päckchen oder Paket mit DHL. Versenden Sie Ihre Probe in der ersten Wochenhälfte, damit sie möglichst vor Freitag bei uns ankommt und nicht über das Wochenende unbearbeitet bleibt.

Wann bekomme ich das Ergebnis und wie bezahle ich die Analyse?

Die Ergebnisse der Analyse bekommen Sie mit einer Bewertung Ihres Wassers nach etwa drei Wochen per Post zugesandt. Die mitgesandte Rechnung sollte innerhalb von einer Woche bezahlt werden.