„Stickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes Umweltproblem“

ePaper
Kurzfassung des Sondergutachten des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU): „Stickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes Umweltproblem“

Die zu hohen Einträge von Stickstoffverbindungen gehören zu den großen ungelösten Umweltproblemen unserer Zeit. Das Thema besitzt eine ähnliche Brisanz wie der Klimawandel und der Verlust der Biodiversität, zumal es mit diesen Großthemen der Umweltpolitik eng verwoben ist. Das Gutachten unternimmt eine gesamtheitlich Bestandsaufnahme des Stickstoffproblems und entwickelt Handlungsvorschläge für den Gewässerschutz, den Naturschutz, die Luftreinhaltung sowie den Landwirtschafts- und Verkehrssektor. Der SRU nimmt auch Stellung zu den aktuellen Diskussionen um die Novelle der Düngeverordnung und die Ziele der europäischen Luftreinhaltepolitik für 2030. Insgesamt empfiehlt der SRU in seinem Sondergutachten eine hochrangige und besser integrierte Behandlung des Themas in Bund und Ländern, so bei der Präsentation Gutachtens am 14.Januar in Berlin.

Teilen:

Diffuse Nitrat- und Phosphatbelastung – Ergebnisse der Bestandsaufnahme der EUWRRL in Niedersachsen

Im GeoBericht 2 vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) Niedersachsen erschien 2007 ein Report zum Thema "Diffuse Nitrat- und Phosphatbelastung - Ergebnisse der Bestandsaufnahme der EUWRRL in Niedersachsen"

 

"Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) schreibt eine Emissionsbetrachtung von Stoffen ins Grundwasser vor. In den Beiträgen dieses Heftes werden die möglichen Einträge von Nitrat und Phosphat betrachtet.


Im Rahmen der erstmaligen Beschreibung wurden die möglichen Stickstoffbelastungen des Grundwassers aus diffusen Quellen erfasst, d. h. aus flächenhaften Stoffemissionen, die nicht unmittelbar einem Verursacher oder einer punktuellen Quelle zugeordnet werden können. Hierzu wurden Immissionsmessungen aus Grundwassermessstellen ausgewertet und das Risiko- und
Schutzpotenzial der Grundwasserkörper bewertet.


Im zweiten Beitrag wird der Eintrag von Phosphor in Oberflächengewässer in Niedersachsen und in angrenzenden Gebieten Nordrhein-Westfalens quantifiziert und in Karten dargestellt. Untersucht werden die Wassererosion von Ackerböden und die Entwässerung von Moor- und Marschenböden als diffuse Phosphorquellen." so die Kurzfassung

Diffuse Nitrat- und Phosphatbelastung – Ergebnisse der Bestandsaufnahme der EUWRRL in Niedersachsen
LBEG Geoberichte 2.pdf
PDF-Dokument [6.6 MB]

SRU-Songergutachten: Meeresumweltschutz für Nord- und Ostsee

"Der Umweltrat hat sich 1980 in seiner Pionierarbeit über „Umweltprobleme der Nordsee“ umfassend mit Fragen des  Meeresumweltschutzes befasst. Inzwischen sind nahezu 25 Jahre vergangen, in denen manche Belastungen von Nord- und Ostsee reduziert werden konnten, einige Probleme jedoch im Wesentlichen ungelöst geblieben und andere hinzugekommen sind. Insgesamt kann keine Entwarnung gegeben werden. Im Gegenteil. Der noch zunehmende Nutzungsdruck auf Nord- und Ostsee erfordert in wichtigen Politikfeldern einschneidende Korrekturen." aus dem Vorwort

SRU-Sondergutachten: Meesresumweltschutz für Nord- und Ostsee, Februar 2004
SRU_Meeresumweltschutz_fuer_Nord_und_Ost[...]
PDF-Dokument [2.9 MB]