Die Nitratkarte Niederrhein 2017

Bei unseren Messungen am Niederrhein haben wir weitläufig eine starke Grundwasserbelastung festgestellt. Die Ursachen dafür sind vielfältig.

Intensive Landwirtschaft mit vielen Massentierhaltungen und Biogasanlagen führt zu einer enormen Ausbringung an Gülle und Gärresten. Dazu kommt noch Gülle aus den Niederlanden, die auf den Feldern landet. Auch der Gemüseanbau trägt stark zur Nitratbelastung bei. Im Vergleich zu landwirtschaftlichen Hauptkulturen wie Getreide, Zuckerrüben oder Mais ist die Gefahr der Auswaschung von Nitrat bei den meisten Gemüsekulturen erhöht. Der Anbau von Zierpflanzen führt am Niederhein zu einem zusätzlichen Nitratbelastung des Grundwassers. Vor allem die Versickerung von Nährstoffen unter den Freilandstellfächen, auf denen die Pflanzen in Töpfen gedeihen, stellen ein sehr großes Problem dar.

Nitratkarte Niederrhein 2017 in hoher Auflösung
In dieser Karte wurden die Ergebnisse der Brunnenwasseruntersuchungen von 2013 bis 2017 am Niederrhein zusammenfassend dargestellt.
Nitratkarte Niederrhein 2017.pdf
PDF-Dokument [163.0 KB]