Publikationen

Mit verschiedenen Publikationen informieren wir über aktuelle Themen rund um das Thema Wasser und Gewässerschutz.

Der eigene Gartenteich

ePaper
Mit welchem Wasser kann ein Teich am besten befüllt werden? Brunnenwasser, Leitungswasser und Regenwasser haben verschiedene Vor- und Nachteile, die wir aufzählen.

Teilen:

Brunnenwasser als Gießwasser verwenden

ePaper
Mit Leitungswasser das Gemüse, den Rasen und die Blumen zu gießen ist teuer. Außerdem werden Trinkwasservorräte von zukünftigen Generationen verschwendet. Deswegen raten wir Ihnen zum Gießen Brunnenwasser zu nutzen.

Teilen:

Die Nitratbelastung der Niers

ePaper
Die Niers ist eine der westlichsten Flüsse Deutschlands. Sie verläuft am Niederrhein, ein landwirtschaftlich intensiv genutztes Gebiet. Auch deswegen ist die Niers teilweise extrem mit Nitraten belastet.

Teilen:

Beproben, Analysieren, Aufdecken, Informieren

ePaper
Wir stellen uns und unsere Arbeit vor.

Teilen:

Eisen im Brunnenwasser

ePaper
Zu viel Eisen im Brunnenwasser hat einige unangenehme Auswirkungen. Außerdem weißt es auf ein tiefer liegendes ökologisches Problem hin.

Teilen:

Hochwasser im Winter, Dürre im Sommer - Was tun?

ePaper
Regenwasser versickern lassen lohnt sich - für die Umwelt, ein nachhaltiges Wassermanagment und den Geldbeutel.

Teilen:

Brunnenwasser zum Planschen

ePaper
Brunnenwasser stellt für einen Pool eine gute Alternative zu Leitungswasser dar. Sie sollten jedoch ein paar Dinge beachten, damit ihr Brunnenwasser nicht zur Gesundheitsgefahr wird

Teilen:

Nitratbelastung der Saale

ePaper
Die Saale ist eine der wasserreichsten Nebenflüsse der Elbe. Sie ist maßgeblich daran beteiligt, dass die Elbe an ihrer Mündung in die Nordsee zu stark mit Nitrat belastet ist. Es ist dringend notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um den Zustand der Saale zu verbessern.

Teilen:

Fleischindustrie gegen Gewässer, Gesundheit und Gewissen

ePaper
Billigfleisch schadet unserer Gesundheit, der Umwelt, den Gewässern und nicht zuletzt den Tieren. Um unsere Umwelt zu erhalten, muss den Massentierhaltungen Einhalt geboten werden. Sonst drohen der Natur und uns selber ernsthafte Konsequenzen.

Teilen:

Nicht jedes Brunnenwasser ist als Tränkwasser geeignet

ePaper
Neben der Fütterung ist das Bereitstellen ausreichender Wassermengen in geeigneter Qualität eine entscheidene Vorraussetzung für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Tiere.

Teilen:

Ärgert Sie die Nitratbelastung?

ePaper
Gemeinsam für Gewässer!
Wir finden: Grundwasser ist ein Allgemeingut und sollte flächendeckend Trinkwasserqualität aufweisen! Wir wollen, dass die verfehlte Landwirtschaftspolitik geändert und Grundwasser besser geschützt wird.

Teilen:

Der Bundesfreiwilligendienst beim VSR-Gewässerschutz

ePaper
Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim VSR-Gewässerschutz ist eine Möglichkeit, sich für den Umweltschutz zu engagieren und dabei ein anderes Arbeitsumfeld kennen zu lernen. Er ist mit dem FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) vergleichbar.

Teilen:

Anrufen

E-Mail