Wasseruntersuchungen von Brunnen, Bohrlöchern und Quellen:

Kostbares Leitungswasser sparen - Gesundheitsgefahren ausschließen

Der VSR-Gewässerschutz e.V besteht seit 1981. Der damalige „Verein zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse“ entstand aus verschiedenen Bürgerinitiativen. Seit seiner Gründung engagiert er sich für den Schutz des Grund- und Oberflächenwassers vor Verunreinigungen. Der Verein analysiert nicht nur, sondern bewertet, klärt auf, benennt die Ursache und stellt Forderungen, um die Belastungen zu reduzieren.

Gießwasser-Untersuchung (A)

Wenn Sie das Wasser nur zum Bewässern im Zier- und Obstgarten nutzen, raten wir Ihnen zu dieser Untersuchung.

 

19 €

Garten-/Brauchwasser-Untersuchung (B)

Wenn Sie das Wasser in Bereichen nutzen, in denen es hygienisch sein muss, ist diese Untersuchung geeignet.

Wichtig ist die Wasserhygiene unter anderem beim Gemüse gießen, sich Waschen oder Duschen, ein Planschbecken befüllen oder beim Tiere tränken.

 

39 € (Enthält A)

Trinkwasser-Untersuchung (D)

Wenn Sie das Brunnenwasser auch zum Trinken oder Kochen nutzen, dann sind Sie hier richtig.

 

79 € (Enthält A und B)

So kommt Ihre Probe zu uns:

Zusenden per Post

Sie können uns Ihre Wasserprobe ganz bequem per Post zusenden.

In dem Fall erhalten Sie mit Ihrem Ergebnis eine Rechnung.

Abgabe am Labormobil

Wir reisen mit unserem Labormobil durch Städte, um zu informieren und um Wasserproben entgegen zu nehmen. Wann wir bei Ihnen in der Nähe sind, erfahren Sie durch Ihre Zeitung, unter Termine und auf unserer Facebook-Seite.

Abgabe Geschäftsstelle

Sie können Ihre Wasserprobe auch an unserer Geschäftsstelle in Geldern abgeben.

 Termine für die Abgabe: 

Mo 4. Juni 2018 von 10 - 12 Uhr

Mo 2. Juli 2018 von 10 - 12 Uhr 

 

 

Weitere Termine erfahren Sie hier oder über unsere Facebook-Seite.

Informationen zur Probennahme:

  • Besonders geeignet zur Probenahme und Transport sind neu geöffnete 0,5 l Mineralwasserflaschen aus Kunststoff.
  • Wir raten Ihnen, das Brunnenwasser vor dem Abfüllen so lange laufen zu lassen, bis von der Pumpe frisches Grundwasser gefördert wird.
  • Mineralwasser aus der Flasche ausgießen, mehrmals mit dem Brunnenwasser spülen und dann damit auffüllen.
  • Deckel von innen nicht berühren.
  • Gefäße sollten bis 1 cm unter den Rand befüllt sein.
  • Am besten befüllen Sie die Probe erst am Tag der Abgabe bzw. des Versands.

Festgestellte Belastung, was nun?

  • Wir lassen Sie mit den Messwerten nicht alleine
  • Wir erklären Ihnen, welche Stoffe und Problematiken hinter den Messwerten stehen
  • Wir zeigen mögliche Ursachen der Belastungen auf
  • Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Belastungen verringern können