AOX im Brunnenwasser

AOX (absorbierbare organische Halogenverbindungen) umfassen eine Gruppe an chemischen Stoffen. Einige davon sind giftig, andere sind krebserregend oder schädigen die Erbinformationen.

Industrielle Altlasten im Untergund führen zur Belastung des Grundwassers.

In Gegenden mit entwässerten Hochmooren stellen wir ebenfalls erhöhte AOX-Werte fest. Die Hochmoore wurden durch den Torfabbau zerstört und dort vorhandene organische Stoffe werden zu Halogenverbindungen umgewandelt.

Außerdem sind Stoffe aus der AOX-Gruppe in Pestiziden enthalten.

AOX im Trinkwasser

Wenn das AOX nur aus dem Brunnenwasser, das man trinken will, entfernt werden soll, eignet sich eine kleine Umkehrosmose-Anlage.
 

AOX im Schwimmwasser

Für die Füllung des Planschbeckens ist das Verfahren zu teuer. Bei erhöhten Konzentrationen sollte das Planschbecken mit einem anderen Wasser gefüllt werden.

Wir analysieren Ihr Brunnenwasser!

Mit der Abgabe Ihrer Wasserprobe helfen Sie uns, Grundwasserbelastungen in Ihrer Region aufzudecken. Im Gegenzug helfen wir Ihnen dabei, das Brunnenwasser weiterhin nutzen zu können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ):

Wie entstehen erhöhte AOX-Werte im Grundwasser?

In Gegenden mit entwässerten Hochmooren stellen wir erhöhte AOX-Werte fest. Die Hochmoore wurden durch den Torfabbau zerstört und dort vorhandene organische Stoffe werden zu Halogenverbindungen umgewandelt. Außerdem sind Stoffe aus der AOX-Gruppe in Pestiziden enthalten. Industrielle Altlasten im Untergund können ebenfalls AOX beinhalten.

Natürliche Quellen von AOX tragen ebenfalls zur Grundwasserbelastung bei.

Sind natürliche Quellen von AOX ebenfalls gesundheitlich bedenklich?

Ja! Halogenisierte Kohlenwasserstoffe, die beim AOX-Wert erfasst werden, können immer schädlich sein, egal, ob sie durch den Menschen entstanden sind, oder nicht.


Anrufen

E-Mail