Nitratbelastung im Brunnenwasser

Was tun bei hoher Nitratbelastung?

Hier finden Sie Tipps, wie Sie vermeiden, dass es zu negativen Auswirkungen bei der Verwendung des Brunnenwassers kommt.

Was ist Nitrat

Nitrat ist ein Pflanzennährstoff, den sie zum Wachsen benötigen. Er besteht aus Stickstoff und Sauerstoff. Grundwasser weist natürlich nur eine geringe Konzentration auf. Jedoch gelangen Nitrate durch Dünger wie Gülle, Mineraldünger und andere ins Brunnenwasser.

Ursachen für Belastung

Die bereits 1991 verankerte Nitratrichtlinie wird nicht ausreichend umgesetzt. Die Düngeverordnungen werden von der Agrarlobby mitgestaltet.

Interaktive Nitratkarten 

Interessieren Sie sich dafür, wie es in Ihrer Region mit der Nitratbelastung aussieht?

Mein Nachbar hat kein Nitrat

Leider können Sie nicht darauf schließen, dass auch Ihr Brunnen keine hohe Nitratbelastung aufweist. Das hängt von vielen Faktoren ab.

Senden Sie uns eine Wasserprobe zu

Wir freuen uns über die Zusendung einer Wasserprobe aus Ihrem Brunnen. 

Informationen zu anderen Belastungen

Nicht nur Nitrat stellt ein Problem dar. Lesen Sie was Sie bei anderen Belastungen machen können.

Wir beraten bei Problemen

Kommen Sie an den Infostand, mailen Sie uns oder rufen Sie an.

 

 

Belastetes Grundwasser sickert den Flüssen zu

Algen und grünes Wasser in den Flüssen und Seen weisen daraufhin, dass nitratreiches Grundwasser zusickert.

Messwerte im Grundwasser und in den Flüssen (klicken Sie auf Ihr Bundesland)


Anrufen

E-Mail