Wir bieten zwei Stellen für den Bundesfreiwilligendienst an. Du bekommst die Möglichkeit, eine Menge über Öffentlichkeitsarbeit in einem Umweltschutzverband zu lernen - egal ob du gerade dein Abi in der Tasche hast oder dich im Leben neu orientieren möchtest.

Im Gegensatz zu dem Freiwilligen Sozialen Jahr ist der Bundesfreiwilligendienst nach oben nicht altersbeschränkt. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren. Ab 27 Jahren gibt es auch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Einsatzdauer kann sechs bis achtzehn Monate betragen. Bei uns gehören die Bundesfreiwilligen genauso zum Team, wie die Angestellten des Vereins! Wir freuen uns über eigene Ideen und Vorschläge Deinerseits.

Der VSR-Gewässerschutz am Berufskolleg Geldern

Am 26. Januar 2019 sind wir beim Tag der Ausbildung im Berufskolleg Geldern des Kreises Kleve vertreten! Hier könnt Ihr Euch von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr umfassend über die Aufgaben des Bundesfreiwilligendienstes im VSR-Gewässerschutz informieren. Ihr habt auch die Möglichkeit einer unserer jetzigen Bufdis Fragen zu stellen.

 

Mehr Infos zur Veranstaltung hier.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Du möchtest während Deines BFDs am Niederrhein bleiben, Informationsmaterial erstellen und Dich um unsere Facebook-Seite kümmern? Dann ist die Stelle „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ das Richtige für Dich!

Um die Menschen auch außerhalb unserer Informationsveranstaltungen zu erreichen, erstellen wir dreimal im Jahr einen Newsletter. Wir verwalten eine Facebook-Seite, schreiben Presseerklärungen und erstellen Infomaterial. Zudem benötigen wir immer wieder kleine Filme für unsere Internetpräsenz.

Bei all diesen Dingen freuen wir uns über Deine Hilfe. Kreatives Schreiben und Gestalten sind deine Hauptaufgaben. Wenn Du eigene gute Ideen für unsere Öffentlichkeitsarbeit hast, kannst Du sie außerdem gerne einbringen.

Ab dem Alter von 27 Jahren freuen wir uns auch über Interessierte, die im Rahmen des BFD in Teilzeit mitarbeiten wollen.

Die Stelle ist ab Mai 2019 frei!

Informationsstände und Messfahrten

Du möchtest während Deines BFDs ein wenig in Deutschland herum kommen und Menschen vor Ort über den Gewässerschutz informieren? Dann ist die Stelle „Informationsstände und Messfahrten“ das Richtige für Dich!

Im Sommer reist Du mit dem Labormobil durch Deutschland. Du bist bei den Informationsständen dabei und nimmst Brunnenwasserproben an. Die ersten Proben testest Du bereits vor Ort.

Im Winter orientieren sich Deine Aufgaben an der Stelle "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit". Außerdem kannst du Messfahrten an Seen und Flüsse begleiten.

Wichtig ist die Reisebereitschaft zwischen Mai und Oktober, da wir von Sonntag bis Mittwoch unterwegs übernachten. Dafür hast Du die restliche Woche in der Regel frei!

Die Stelle ist ab August 2019 frei!

 

Sinnvoll nach der Schule:

  • Anerkennung der BFD-Zeit als Wartesemester
  • Der BFD kann als Vorpraktikum für das Studium anerkannt werden (die Entscheidung liegt bei der Hochschule)
  • Anerkennung als praktischer Teil der Fachhochschulreife
  • Einen leichteren Einstieg ins Studium, da Du, anders als nach der Schule, einen Vollzeit-Arbeitstag gewöhnt bist

Berufliche Neuorientierung ohne Altersbeschränkung

  • Sie sind berufstätig, aber möchten sich umorientieren und etwas ganz Neues ausprobieren.  

  • Sie sind eine Weile aus dem Joballtag ausgestiegen, z. B. wegen einer Elternzeit, und möchten im Rahmen eines freiwilligen Engagements wieder einsteigen.

  • Sie möchten ohne Druck Arbeitserfahrung und Referenzen sammeln.

  • Ihr Berufsfeld ist stark wirtschaftlich geprägt und Sie möchten im Rahmen einer Auszeit ökologisches Handeln kennenlernen und etwas für andere Menschen tun.

  • Sie sind bereits im (Vor-)Ruhestand und möchten sich sozial engagieren

  • Auch als Bezieherin / Bezieher von Arbeitslosengeld II - können Sie am BFD teilnehmen.

 Vorteile direkt nach der Schule

  • Kostenlose Bildungsseminare
  • Taschengeld von 350 Euro (ggf. plus Wohnungszuschuss)
  • Vollständige Sozialversicherung (Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege,- und Arbeitslosenversicherung)
  • Kindergeldanspruch bleibt bestehen
  • Qualifiziertes Zeugnis nach Abschluss des Bundesfreiwilligendienstes oder als Zwischenzeugnis
  • Ein dickes Plus im Lebenslauf

Vorteile für 27+

  • Bei einem Vollzeitdienst in der Regel 350,- Euro Taschengeld. Die Höhe des Taschengeldes reduziert sich bei einer Teilzeitbeschäftigung.

  • Sozialversicherungsleistungen (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung).

  • Qualifiziertes Zeugnis nach Abschluss des Bundesfreiwilligendienstes oder als Zwischenzeugnis

  • Kostenlose Bildungsseminare

ePaper
BFD Qualifizierung & Seminarplanung

Teilen:

ePaper
Auszug aus Newsletter 2/2017 zum Thema: Mit dem Labormobil unterwegs im Bundesfreiwilligendienst (Aufgabengebiet der Stelle "Informationsstände und Messfahrten")

Teilen:

Anrufen

E-Mail