Regional Bio

zusammen die Agrarwende  bewirken

 

Eine gesunde Umwelt mit unbelastetem Wasser und gesunden Lebensmitteln, eine nachhaltige Landwirtschaft, Klimawandel ...

 

 

All` das sind Themen, die uns alle mehr und mehr umtreiben…die Liste ließe sich fortsetzen. Für uns ist klar, so wie es bisher läuft, geht es NICHT weiter.

 

Bio ist für uns auf jeden Fall ein ganz wichtiger Teil der Lösung!

 

 

 

„20 Prozent Ökolandbau"

 

- das ist das mittelfristige Ziel der Bundesregierung entsprechend der Nachhaltigkeitsstrategie. Denn: Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende, umweltverträgliche und nachhaltige Wirtschaftsform: Ein genaues Datum, wann dieses Ziel erreicht sein soll, wurde bedauerlicherweise nicht festgelegt. Außerdem fordern wir, dass der Anteil des Ökolandbaus in der Agrarlandschaft noch deutlich erhöht wird - denn nur eine Agrarwende kann unsere Umweltprobleme lösen!

 

Wir sind der Meinung, dass dieses Vorhaben am besten erreicht werden kann, wenn Akteure auf allen Ebenen daran mitwirken: 

 

Hier sind wir als Verbraucher ebenso gefragt wie die Politik auf Bundes-Landes- und kommunaler Ebene, also Städte und Gemeinde. Sinnvoll ist es auch, die Kirchen als Landeigentümer mit ins Boot zu holen, natürlich auch die Landwirte selbst.

 

 

Unterstützen Sie uns jetzt mit einer Spende ...

 

Mögliche Förderung des Biolandbaus durch die unterschiedlichen Akteure:

Verbraucher

Jeder Einzelne von uns kann als Verbraucher etwas tun, um eine strukturelle Änderung unserer Landwirtschaft zu verändern:

Der Kauf regionaler Bio-Produkte sichert die Existenz von Bauern im ökologischen Landbau.

 

Politik

Die Politik - auf Bundes- und auf Landesebene kann Maßnahmenpakete schnüren, um den Öko-Landbau voran zu bringen....

Kirchen

Kirchen können als Landbesitzer landwirtschaftliche Flächen bevorzugt an Bio-Landwirte verpachten...

 

Landwirte

Viele Landwirte würden gerne vom konventionellen zum Öko-Anbau wechseln. Um dies zu erleichtern, sollten sie bei dieser Entscheidung durch diverse Maßnahmen unterstützt werden.

 

Bio-Städte

Im Netzwerk der Biostädte haben sich kleinere und größere Städte zusammengeschlossen, die den ökologischen Landbau in der Region fördern möchten.


Anrufen

E-Mail